Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten ...

Unsere Stellungnahme zum Artikel vom 25.06.2024: „CDU setzt klar auf die Umgehungsstraße gegen den Stau auf L609“.

 

Im Artikel ist die Grenze zwischen der Meinung der CDU und den Fakten des Sachstandsberichtes leider verwischt worden.

 

Der Vortrag der Stadtverwaltung in der StaWi-Sitzung war nicht „einseitig“, sondern realistisch. Die Visualisierungen der Straße auf den Übersichtsfotos „wirkten“ nicht abschreckend, sondern SIND abschreckend. Sie zeigen plastisch, in welchem Ausmaß wir mit autobahnartigen Knotenpunkten, Brückenbauten, Fahrbahndämmen, usw. rechnen müssen. Auch die Breite der geplanten B474n wurde endlich dadurch deutlich und sichtbar. Und das ohne die, aus heutiger Sicht, notwendigen Radwege!

 

Die Kostenfrage wollen wir hier gar nicht stellen, nur den Hinweis geben, dass die Stadt noch nicht einmal eine einzige Brücke umfänglich sanieren kann, hier aber 15 neue Brücken gebaut werden sollen.

 

Weder in der StaWi-Sitzung noch in der Stellungnahme der CDU wurden die genannten Fakten, die gegen die B474n sprechen, widerlegt.

 

Die CDU hält lieber an Planungen aus dem letzten Jahrhundert fest, als allen Waltrop:innen gegenüber zuzugeben, dass es durch diese Straße keine Entlastungen oder gar Verbesserungen geben wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0